Wie viele Mahlzeiten am Tag gehören in deinen Ernährungsplan?

Verschiedene Ernährungsempfehlungen widersprechen sich immer wieder in der Anzahl der Mahlzeiten. Einige sagen 5 kleine Mahlzeiten sind besser, wiederum andere sagen, dass 3 große Mahlzeiten vorteilhafter sind. Doch welche dieser Varianten ist für dich die Richtige?

So allgemein ist das nicht zu beantworten. Jeder Mensch ist anders. Auch du hast einen eigenen Geschmack, hast andere Gewohnheiten und Vorlieben. Bei der Ernährung ist das auch nicht anders.

Ernährungsplan mit 5 oder 3 Mahlzeiten?

Für deinen neuen Ernährungsplan gehört es dazu, dass du dir genau vor Augen führst, was und wie viel du täglich isst. Dabei sollte dir bereits auffallen, wie deine üblichen Essensgewohnheiten sind. Isst du gerne kleinere Mahlzeiten und Snacks über den Tag verteilt? Oder gehörst du eher zu denjenigen, die am Tag zu bestimmten Zeiten gerne größere Portionen verspeisen?

Eine optimale Ernährungsumstellung kann nur erfolgreich sein, wenn du dich nicht zu sehr von deinen Gewohnheiten und Vorlieben entfernst – wenn überhaupt, dann nur langsam. Während deiner Auflistung fällt dir vielleicht sogar auf, was du von deinem bisherigen Ernährungsplan entfernen kannst. Ersetz diese Lebensmittel dann mit kalorienarmem Essen. Damit hast du allein schon viel gewonnen. Wie viele Mahlzeiten am Tag für dich richtig sind, hängt also ganz allein von dir ab.

Doch wenn du dich für eine dieser Mahlzeit-Schemas entscheidest, solltest du konsequent sein – also nur zu den festgelegten Zeiten essen. Dein Magen kann sich dann auch darauf einstellen. Iss auch nur so viel, wie du wirklich brauchst. Aus Ablenkung kann es sehr schnell passieren, dass man zu viel isst und überschüssige Kalorien aufnimmt.

Besonders abends solltest du nicht mehr so viel essen. Vor der Couch beim Fernsehen wird das aber viel zu gerne ignoriert. Wenn du dann etwas essen möchtest, verzichte lieber auf die Schokolade oder die Kekse – iss stattdessen einen Joghurt. Allerdings heißt das nicht, dass du Schokolade permanent weglassen musst. Versuche diese als Nachtisch nach dem Mittagessen zu verspeisen. Dann hat auch der Körper genug Zeit, diese Kalorien zu verarbeiten, beispielsweise bei einem Spaziergang.

Das Trinken während des Tages nicht vergessen

Viel Flüssigkeit ist sehr wichtig und hält uns während des Tages weiter fit. Am Besten ist es, wenn du täglich 1,5 – 2 Liter Wasser zu dir nimmst. Für eine Abnehmkur kommst du schneller ans Ziel, indem du dein Pensum auf 2-3 Liter pro Tag erhöhst. Mit purem Mineralwasser fährst du damit am Besten. Auch das eine oder andere Hungergefühl kannst du durch ein Glas Wasser bereits besänftigen.

Eure Monika

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Be Sociable, Share!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>