Vegane Pilz-Kartoffel-Strudel

Pilz-Kartoffel-StrudelIm Herbst und Winter sind herzhafte Ofengerichte besonders beliebt. Für vegane Kreationen eignen sich diesbezüglich Pilze wie Champignons und Co. ideal, da sie beim Anbraten köstlich pikante Röstaromen entwickeln. Die Füllung dieser rein pflanzlichen Strudel, die mit frischem Thymian aromatisiert wird, basiert neben Champignons auf Kartoffelwürfeln, Knoblauch und Lauchzwiebeln. Als knusprige Hülle wird fertiger Blätterteig aus dem Kühlregal verwendet, der häufig mit pflanzlichem Fett zubereitet wird und entsprechend für vegane Rezepte bestens geeignet ist. Wer fertigen Strudelteig bekommt, kann den Blätterteig auf Wunsch einfach austauschen. Zu den knusprigen Pilz-Kartoffel-Strudeln wird ein fruchtiger Dip aus Soja-Joghurt, frischem Schnittlauch und Apfelwürfeln serviert, dessen frisches Aroma exzellent mit der heißen Strudelfüllung harmoniert.

Zutaten für 3 Portionen:

  • 200 g Kartoffeln
  • 2 EL Rapsöl
  • 250 g braune Champignons
  • 1 bis 2 Knoblauchzehen
  • ca. 5 Thymianzweige
  • 2 bis 3 Lauchzwiebeln
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Rolle veganer Blätterteig (ca. 275 g)
  • 1 kleiner, säuerlicher Apfel
  • 1 kleines Bund Schnittlauch
  • 200 g Soja-Joghurt
  • ein paar Chiliflocken

Zubereitung: Den Backofen auf 200° C Umluft oder 220° C Ober- und Unterhitze vorheizen. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, möglichst klein würfeln und im heißen Rapsöl ca. 5 Minuten in einer großen, beschichteten Pfanne braten.

Währenddessen die Champignons mithilfe eines Küchenpapiers putzen, ebenfalls klein würfeln, zugeben und weitere 5 Minuten – unter gelegentlichem Wenden – braten. Inzwischen die Knoblauchzehe(n) schälen und fein würfeln. Den Thymian abspülen und die Blättchen abzupfen. Die Lauchzwiebeln abspülen, den Strunk und gegebenenfalls auch etwas der oberen, grünen Blätter entfernen und die Stangen in Ringe schneiden.

Den Knoblauch, den Thymian und die Lauchzwiebeln zugeben, weitere 2 Minuten braten und – je nach persönlichem Empfinden – mit Salz und Pfeffer verfeinern. Die gekühlte Blätterteigrolle in 3 Stücke portionieren, anschließend aufrollen und jeweils quer halbieren.  Die 6 Blätterteigscheiben mithilfe eines Nudelholzes etwas größer rollen (beachte Tipp), jeweils 3 Teigstücke mit der Füllung bedecken und dabei die Ränder ca. 2 bis 3 Zentimeter frei lassen. Die aromatische Füllung anschließend mit den restlichen Blätterteigscheiben bedecken, die Ränder miteinander versiegeln und etwas umklappen.

Die veganen Strudel im vorgeheizten Backofen ca. 20 bis 25 Minuten goldbraun backen. In der Zwischenzeit den Apfel abspülen, das Kerngehäuse samt Strunk entfernen und das Fruchtfleisch klein würfeln oder raspeln. Den Schnittlauch abspülen, in feine Röllchen schneiden, mit dem vorbereiteten Apfel und dem Soja-Joghurt vermischen und mit etwas Salz und den Chiliflocken verfeinern.

Die fertig gebackenen Pilz-Kartoffel-Strudel in Scheiben schneiden oder als ganzes Stück zusammen mit dem fruchtigen Apfel-Schnittlauch-Dip – und auf Wunsch mit einem Salat der Saison – servieren.

Tipps: Den Blätterteig erst kurz vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und nur ganz leicht ausrollen, damit der Teig nicht reißt. Vor dem Versiegeln der Randschichten auf Wunsch etwas Teig entnehmen und kleine Figuren, beispielsweise Sterne, ausstechen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Be Sociable, Share!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>