Rohkost trocknen durch schonendes Dörren

Trockenfrüchte nach DörrenTrockenfrüchte sind eine Alternative zum Frischobst und kleinen Snacks. Auch wenn es Trockenfrüchte und Fruchtsnacks im Supermarkt zu kaufen gibt, kannst du dabei relativ sicher sein, dass hierbei Konservierungsstoffe mit eingesetzt und die verwendeten Lebensmittel mit hohen Temperaturen behandelt wurden. Das bedeutet aber nicht, dass du dir nicht auch selbst leckere Fruchtsnacks bereiten kannst.

Dörren ist ein Verfahren zur Konservierung von Lebensmitteln. Dabei kommt die Lufttrocknung zum Einsatz und ist eine der ältesten Konservierungsmethoden. Der Vorteil beim Dörren ist, dass du auch kleinere Mengen trocknen kannst und währenddessen trockene, warme Luft an den Lebensmitteln vorbeiströmt. Mit einem zuverlässigen Dörrgerät , wie etwa dem Sedona Dörrautomat hilft dir dabei, wertvolle Vitalstoffe zu erhalten.

Was passiert beim Dörren?

Beim Dörren wird den Lebensmitteln Wasser entzogen. Das ist notwendig, um den Mikroorganismen die Lebensgrundlage zu entziehen und die Haltbarkeit von Lebensmitteln zu verlängern. Insbesondere bei einer Rohkosternährung kann dies nützlich für dich sein, wenn du einmal zu viel Obst und Gemüse in deinem Kühlschrank hast und befürchtest, dass dieses verderben könnten Auch vermehren sich viele Bakterien ab einem Wassergehalt von weniger als 35 Prozent nicht mehr.

Durch das schonende Dörren kannst du eigene kleine Snacks zubereiten, die du als Ersatz für Schokolade oder sonstige Süßigkeiten innerhalb deiner Rohkost-Ernährung zu dir nehmen kannst. Trockene und warme Luft strömt, während des Dörrvorgangs, an den Lebensmitteln vorbei. Die Feuchtigkeitsschicht an der Oberfläche der Lebensmittel verdunstet, wobei sich weiter Wasser im Inneren der Lebensmittel ansammelt, das an der Oberfläche weiter verdunstet, bis der Wassergehalt so gering ist, dass  eine weitere Feuchtigkeitsansammlung unmöglich wird.

Für was kannst du einen Dörrautomaten einsetzen?

Ein Gerät zum Trocknen und Dörren von Lebensmitteln wie der Sedona Dörrautomat macht es dir möglich,  Obst, Gemüse, Kräuter und Nüsse zu konservieren. Ebenso kannst du das Gerät dafür nutzen, um Rohkostkräcker, Pizzen, Brote, Gemüsespieße, Kuchenböden, Frucht-Spieße, Fruchtleder und noch weitere Varianten zu machen. Du schneidest dein Obst oder Gemüse einfach in Scheiben oder kleine Stücke und legst es mit der Schale in den Dörrautomaten.

Der Sedona Doerrautomat wirkt mit seiner Größe von 43,3 cm x 50 cm x 37 cm wie ein kleiner Ofen und ist mit einem Gewicht von 10 kg ein mobiler Küchenhelfer.  Die Temperatur lässt sich nach den eigenen Bedürfnissen einstellen, wobei du die 42°C nicht überschreitest, um die Grundsätze deiner Rohkost-Ernährung zu waren und keine Enzyme an den Lebensmitteln zu zerstören. Noch dazu ist er sehr leise und die horizontale Luftströmung ermöglicht eine gleichmäßige Belüftung. Das sorgt auch für eine schnellere und gleichmäßigere Trocknung. Mehr zum Thema findest du beispielsweise hier.

Ob der Sedona Dörrautomat oder generell ein Gerät zum schonenden Dörren für dich und deinen Ernährungsplan geeignet ist, musst du selbst herausfinden. Aber grundlegend hängt es davon ab, wie viel Obst und Gemüse, du trocknen und konservieren möchtest.

Foto: W.R. Wagner  / pixelio.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Be Sociable, Share!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>