Ist reine Rohkost-Ernährung gesund?

RohkostUnter Rohkost versteht sich ungekochte Nahrung, bestehend aus Gemüse jeglicher Art, das geschnitten, gewürzt, aber niemals gekocht wird. Aus Sicht der Gesundheit gehen die Meinungen der Ernährungswissenschaftler zwar auseinander, doch mit einem guten Mix, bist du auf der sicheren Seite. Was solltest du also bei einer Rohkost-Ernährung beachten?

DGE sagt: Fünf Portionen Obst und Gemüse sollen täglich verzehrt werden

Um den Körper mit den wichtigsten Nährstoffen wie Vitamine, Ballaststoffe und Spurenelemente zu versorgen, rät die deutsche Gesellschaft für Ernährung zu fünf Portionen Gemüse und Obst.

Zu Rohkost gehören aber nicht nur Obst und Gemüse. Ebenso kannst du auch Kräuter, Säfte, kalt geschleuderten Honig, Öle und Nüsse zu dir nehmen. Aber gerade bei den Säften muss man aufpassen, was man zu sich nimmt – denn nicht jeder Saft holt das Beste aus der Frucht heraus. Bei den Saftpressen sollte also nicht am falschen Ende gespart werden. Gute Saftpressen sind z.B. der Green Star Elite und die Champion Saftpresse. Manche Rohköstler involvieren in ihrer Ernährung ebenso kalt geräuchertes und rohes Fleisch – das ist aber eine Frage des Geschmacks!

Des Weiteren kannst du Rohmilchkäse und Rohmilchprodukte, sowie Eier und tierische Produkte wie Fisch, Lachs und Thunfisch auf deinen Speiseplan setzen. Schinken, Carpaccio, Tartar können ebenso zu den Bestandteilen einer Rohkost-Ernährung zählen.

Rohkost ist Heilkost 

In Gemüse und Obst sind vielzählige Nährstoffe enthalten, die die Verbesserung der Darmfunktion optimieren und das Cholesterin im Blut senken können. Besonders eignet sich Rohkost in verschiedenen Varianten als Beilage, als Salat oder Nachspeise. Auch mit frisch gepressten Säften kannst du deinem Körper zu vitaler Kraft verhelfen.

Durch Rohkost erhält dein Körper Vitamine und Spurenelemente. Dadurch, dass die Lebensmittel nicht gekocht werden, gehen keine wichtigen Vitalstoffe verloren, die bei manchen Lebensmitteln unweigerlich zerstört werden. Aus diesem Grund empfehlen auch viele Ernährungswissenschaftler, Rohkost in der Ernährung einzubauen.

Achte auf einen gesunden Mix, dann klappt es auch mit der Rohkost!

Einige Lebensmittel sind im ungekochten Zustand nicht genießbar. Wenn du nur Rohkost zu dir nehmen möchtest, müsstest du zum Beispiel auf Reis, Nudeln und Kartoffeln verzichten.

Wer das nicht möchte, für den eignet sich Rohkost besonders gut als ein Bestandteil in einer vollwertigen und ausgewogenen Ernährung. Darüber hinaus kannst du, gelegentlich, eine Rohkost-Diät durchführen, um ein wenig die Pfunde purzeln zu lassen.

Foto: Niko Korte  / pixelio.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Be Sociable, Share!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>