Grüne Smoothies: Der Vitaminkick für deine Ernährung

Wenn man sich gesund ernähren möchte, hängt vieles vom eigenen Geschmack ab. Einerseits möchte man vollwertige Kost priorisieren, aber nicht jeder mag Salat oder Spinat. Aber du musst Blattsalat nicht unbedingt essen, um die wertvollen Vitamine und Mineralstoffe zu genießen. Mit grünen Smoothies kannst du die erforderlichen Nährstoffe in deiner Ernährung trotzdem kombinieren, aber musst den Salat nicht unbedingt essen, sondern kannst ihn trinken.

In grünen Smoothies werden diese Nahrungsmittel mit ausgesuchten Früchten und Wasser kombiniert. Gesund, aber trotzdem lecker! Du versorgst deinen Körper währenddessen mit ungesättigten Fettsäuren, Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelemente, Enzymen und Antioxidantien sowie Ballaststoffen, Proteinen und Kohlenhydraten. Also wenn das kein gesunder Mix ist?

Die Affen machen es vor!

Victoria Boutenko haben wir das Grundrezept für grüne Smoothies zu verdanken. Sie war es,  die sich auf die Suche nach alternativen Ernährungsgewohnheiten machte und dabei bei den Affen Anhaltspunkte suchte, genauer gesagt bei den Schimpansen. Diese ernähren sich von Blättern, Früchten und Wildpflanzen. Das lieferte Victoria Boutenko die Idee für den grünen Smoothie.

Was ein Smoothie ist, braucht keine große Erklärung. Dieses „moderne“ Getränk mit der leicht cremigen Konsistenz stammt aus Amerika, wird aber auch hier in Deutschland gerne gemixt. Besonders zum Sport oder als eine gesunde Erfrischung eignet sich dieses Fruchtgetränk. Nach Herzenslust kannst du Smoothies auch selbst zusammenstellen und in deine gesunde Ernährung einbauen. Alles, was du dazu brauchst, ist ein Mixer und die Zutaten natürlich.

Grüne Smoothies als Ergänzung in deiner gesunden Ernährung

Wegen der grünen Farbe heißt das nicht, dass ein solcher Smoothie nicht auch gut schmeckt. Nach der Basis von Victoria Boutenko fängt man mit einem Anteil von 40% Rohkostgemüse an und gleicht die restlichen 60% mit Früchten und Wasser aus.

Nimm einfach deine Lieblingsfrüchte, wie zum Beispiel Bananen oder Mango, und kombiniere diese mit Salaten, Kohlsorten oder grünen Blättern von Möhren, Kohlrabi oder Roter Beete. Die Früchte sorgen dafür, dass der teilweise recht bittere Geschmack des Gemüses nicht zu stark überwiegt. Wenn du dich etwas mehr an deinen gesunden Vitaldrink gewöhnt hast, kannst du den Anteil am Gemüse auch erhöhen. Wichtig ist bei den grünen Smoothies nach wie vor, dass es dir immer noch schmeckt.

Du siehst also: Was sonst auf dem Kompost landen würde, kannst du auch zu gesunden Vitaldrinks verarbeiten. Die Blätter mancher Gemüsearten enthalten zudem sekundäre Pflanzenstoffe und Chlorophyll, was für deine Darmflora nicht nur gesund ist, sondern eine entgiftende Wirkung haben kann, deinem Körper hilfst du auch noch zum optimalen Verdauen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/10 (3 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Grüne Smoothies: Der Vitaminkick für deine Ernährung , 4.0 out of 10 based on 3 ratings
Be Sociable, Share!

Ein Gedanke zu “Grüne Smoothies: Der Vitaminkick für deine Ernährung

  1. Pingback: Mit Green Smoothies abnehmen › Bi0.de - ein Blog zwischen Biologie und Konsum

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>