Gesunde Ernährung mit Diabetes: Besonders Kalium- und Magnesium-Mangel ausgleichen

Richtige Ernährung mit DiabetesDu leidest unter Diabetes? Dann musst du besonders auf eine gesunde Ernährung und ausreichende Bewegung achten. Ebenso ist es wichtig, für einen Ausgleich von Magnesium- und Kaliummangel zu sorgen. Denn dadurch ermöglichst du, die Aufnahme der Glukose in den Zellen.

Kalium und Magnesium sind wichtig für Diabetes-Kranke

Hat dein Körper zu wenig Kalium, führt dies zu einer höheren Insulinresistenz. Hast Du zu hohe Blutzuckerwerte, kann dies zu einer vermehrten Ausscheidung des wichtigen Kaliums führen. Du hast dann zu wenig, brauchst es aber für die Insulinproduktion in deinem Körper. Ebenso ist eine Nebenerscheinung von Kaliummangel ein erhöhter Blutdruck.

Wird dein Körper auch noch mit zu wenig Magnesium versorgt, kann das Kalium nicht richtig transportiert werden. Du brauchst aber beides, damit dein Körper, trotz Diabetes, richtig arbeiten kann. Um den Kaliumgehalt in deinem Körper auszugleichen, integriere besonders Sojabohnen, weiße Bohnen, Linsen, Spinat, Datteln, Vollkornprodukte und auch Nüsse in deiner Ernährung.

Magnesium braucht dein Körper, damit die Glukose besser verwertet und der Insulinbedarf gesenkt wird. Steigt Dein Blutzuckerwert, verlierst du mehr Magnesium, genauso wie Wasser. Magnesium ist dazu wichtig, um Herz-Kreislauferkrankungen vorzubeugen und schlechtes Cholesterin im Blut zu reduzieren.

Magnesium findest du hauptsächlich in Soja, Vollkornreis, Kakao, Weizenvollkorn, Linsen und auch in Nüssen. Nutze diese Lebensmittel in deiner gesunden Ernährung.

Sicheres Gleichgewicht von Mineralien und Vitalstoffen

Alpha-Liponsäure hilft, Zucker in die Zellen zu transportieren und sorgt dafür, dass dein Körper, dem Insulin gegenüber, nicht empfindlich reagiert. Zusätzlich ist es ein Antioxidans und unterstützt die weitere Produktion andere Antioxidantien wie etwa das Vitamin C. Alpha-Liponsäure findest Du in grünem Gemüse und rotem Fleisch.

Es ist zwar möglich, die Mineral- und Nährstoffzufuhr durch Nahrungsergänzungsmittel zu unterstützten, kann aber zu einer Überdosierung führen. Eine Überdosierung von Magnesium kann beispielsweise deine Nieren schädigen, zuviel Kalium dagegen kann in Herzrhythmusstörungen ausarten.

Es ist daher wichtig, dass ein gutes Gleichgewicht von Magnesium und Kalium in deinem Körper herrscht, aber auch nicht zu viel vorhanden ist. Anstatt auf Tabletten zu setzen, richte dich lieber an eine gesunde Ernährung. Für Diabetiker ist besonders eine vegetarisch ausgewogene Vollwert-Ernährung anzuraten.

Foto: knipseline  / pixelio.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Be Sociable, Share!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>