Dein Darm ist dein Gesundheitszentrum

Ein gesunder Darm ist nicht nur ein funktionstüchtiger Darm, sondern kann viele Krankheiten im Vorfeld verhindern. Zu viele Schadstoffe können deinen Darm aber in ein Ungleichgewicht versetzen. Dazu braucht es Mikroorganismen, um das optimale Gleichgewicht in der Darmflora wieder herzustellen.

Ein Ungleichgewicht herrscht meist dann vor, wenn du dich beispielsweise einer Antibiotika-Behandlung unterziehen musstest und deine Darmflora durch diese Medikamente beeinträchtigt wurde. Das äußerst sich meist über einen angegriffenen Magen, den du als Völlegefühl oder in Form von Blähungen wahrnimmst. Auch andere Symptome zeugen von einem angegriffenen Darm. Beispielsweise ein geschwächtes Immunsystem ist ein Anzeichen für ein Ungleichgewicht deiner Darmflora.

Unterstütze deinen Darm!

Brottrunk und frisches, aber nicht pasteurisiertes Sauerkraut können deinen Organismus vitalisieren und eine gesunde Darmflora aufbauen. Diese basischen Nahrungsmittel enthalten viele wertvolle Mineralstoffe, Spurenelemente und gesunde Mikroorganismen.

Brottrunk wird aus einem biologischen Vollkornsauerteig gewonnen und mittels Milchsäuregärung erzeugt. Es enthält wertvolle Milchsäurebakterien, unter anderem auch Probiotika, die deine Verdauung vorantreiben. Weiter noch helfen die enthaltenen Lactobazillen, das Cholesterin im Darm zu binden und gleichzeitig indirekt zu senken. Um eine Entsäuerung im Körper herbeizuführen, ist der Brottrunk auch gut geeignet und ist, vom Geschmack her, leicht sauer und kohlensäurehaltig.

Basische Lebensmittel bringen deine Darmflora wieder ins Gleichgewicht

Generell auf basische Lebensmittel zu zählen, stellt eine wertvolle Unterstützung für deine Darmflora dar. Denn sie sind reich an Präbiotika und Ballaststoffen und sind gleichzeitig mit wenig Zucker und tierischen Proteinen belastet. Darüber kann sich auch dein Immunsystem wieder aufbauen. Sehr vorteilhaft sind zum Beispiel Radieschen, Sprossen, Keimlinge, Zitronen, Limetten, Kartoffeln und frisch gepresste Säfte.

Weiter noch kannst du deinen Darm in ein Gleichgewicht versetzen, wenn du auf eine ballaststoffreiche Ernährung achtest, wodurch eine Darmsanierung hervorgerufen wird. Achte daher darauf, deine Ernährung mit Obst und Gemüse, darunter Äpfel, Quitten, Bananen, Weißkohl und Chicorée, zu versehen.

Indem du deine Darmflora, mit der richtigen Ernährung und basischen Lebensmitteln optimierst und in ein gesundes Gleichgewicht führst, kannst auch der Entstehung von Darmkrebs vorbeugen. Das verschafft deiner Gesundheit ein weiteres Plus. Noch dazu wirst du dich wohler fühlen, wenn sich dein Darm nicht mehr so starken Belastungen ausgesetzt sieht.

Foto: sigrid rossmann  / pixelio.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Dein Darm ist dein Gesundheitszentrum , 10.0 out of 10 based on 1 rating
Be Sociable, Share!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>