Avocados und wie du deiner Gesundheit damit etwas Gutes tust

Avocados sind wahre Powerfrüchte und können nicht nur deine Ernährungsumstellung unterstützen. Ihnen wird nachgesagt, viele Kalorien in sich zu bergen. Nicht jeder würde die Avocado in seinen Ernährungsplan mit aufnehmen. Dabei enthalten Avocados viele wertvolle Nährstoffe, die für deinen Körper sehr gesund sind, darunter ungesättigte Fettsäuren, Vitamin C, Folsäure, Kalium, Magnesium, Eisen, Kupfer und viele Ballaststoffe.

Avocado: fettreich, aber äußerst gesund

Es sei gesagt, dass es sich bei der Avocado nicht um ein Gemüse handelt. Im Gegenteil: Es ist eine Frucht, genauer eine Beere. Aufgrund ihres hohen Fettanteils von bis zu 40 Gramm (bei einer mittelgroßen Frucht) wird sie bei Diäten oder einer Ernährungsumstellung eher gemieden. Daher wird sie auch oft als Butterbirne oder Alligatorbirne – wegen der harten Schale – bezeichnet.

Avocados beinhalten sehr viele wichtige Nährstoffe, sodass du nicht ganz auf die Avocado verzichteten solltest. Neben den oben genannten Nähr- und Vitalstoffen sind sehr viele Kohlenhydrate darin vorzufinden –  mehr noch als  in einer Banane, die dafür bekannt ist, sehr viel Energie bereitzustellen. Noch dazu enthalten Avocado eine Menge an hochkonzentriertem Protein, in einer ganzen Avocado meist bis zu 4 Gramm.

Avocados nur roh und reif verzehren

Kaufst du dir Avocados bei deinem Obst- und Gemüsehändler oder im lokalen Supermarkt, müssen diese noch ein paar Tage nachreifen, bevor du sie verarbeiten kannst. Wenn die Schale beim Eindrücken leicht nachgibt, ist die Avocado in der Regel reif genug. Legt man sie hingegen mit einer Banane und einem Apfel zusammen und verschließt diese in einem Beutel, kann die Avocado dadurch schneller reifen. Ebenfalls solltest du sie nur im rohen Zustand essen, da sie erwärmt eher bitter schmeckt. Avocados können beispielsweise zum Salat, in Wraps oder zu Shrimps  gegessen werden.

Und musst du die Avocado auch nicht unbedingt essen: Wenn dich der hohe Fettgehalt eher abschreckt, so kannst du diese Powerfrucht auch anderweitig verwenden. Sie können dabei helfen, geschädigtes Haar zu regenerieren, schenken trockener Haut mehr Feuchtigkeit und sogar die Faltenbildung kann vermindert werden.

Foto: W.R.Wagner  / pixelio.de

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Be Sociable, Share!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>